Als E-Mail senden Druckformat

 

Wie war es bei der „Nacht der Forscher“ 2014

Wieder waren wir Teilnehmer des größten Festivals der Wissenschaft in der Slowakei unter dem Namen „Nacht der Forscher“. Am Freitag, dem 26. 09. 2014 fand schon der achte Jahrgang dieser Veranstaltung statt. MONOGRAM Technologies beteiligte sich an dieser Veranstaltung schon zum fünften Mal. Diese Veranstaltung besuchten tausende von Menschen nicht nur in der Alten Markthalle in Bratislava, sondern auch in Banská Bystrica, Žilina, Košice und in Tatranská Lomnica. Das Festival wurde für Menschen aller Alterskategorien vorgesehen. Die Hauptzielgruppe waren vor allem Schüler und Studenten, wobei der Akzent auf die Erhöhung des Interesses an dem Studium der technischen Disziplinen und Naturwissenschaften gelegt wurde. 

Was konnte man während des Festivals erleben?

So wie in den vorigen Jahrgängen konnten Sie sich auch in diesem Jahr auf Präsentationen der interessanten Ergebnisse der slowakischen Wissenschaft und Technik vom Morgen bis zu spät Abend freuen. In allen erwähnten Städten konnten Sie Aussteller treffen, zu denen Persönlichkeiten, Firmen, Universitäten, Hochschulen und sogar Mittelschulen zählen, die die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit präsentierten. Viele von ihnen waren Bahnbrecher der wissenschaftlich-technischen Fortschritte nicht nur zu Hause sondern auch im Ausland. Es gab die Möglichkeit sich interessante Vorträge anzuhören und unterschiedliche Experimente eigenhändig auszuprobieren. 

MONOGRAM war eines der Hauptpartner des Festivals und Ergebnisse seiner Arbeit präsentierte es in zwei Ständen. In dem ersten präsentierten wir die Plattform für digitale Veröffentlichung CoverPage unter dem Namen Interaktive mobile Präsentationen. Die Hörer waren über die Möglichkeiten der Interaktivität angenehm überrascht und so waren wir immer mit vielen Fragen von der Seite der Kinder und auch Erwachsenen überschüttet. Es wurden solche Frage gestellt wie: Wie funktioniert CoverPage? Wie kann ich mit CoverPage meine eigene mobile Applikation veröffentlichen? Woher kann die Applikation heruntergeladen werden? 

In dem zweiten Stand präsentierten wir 3D Modellierung des Gehirns, wo die Besucher den Model des menschlichen Kopfes mit der Haut und Haaren auf einem großen Bildschirm sehen konnten. Allmählich wurde dessen innere Teile wie Schädel, Gehirn oder Blutgefäße aufgedeckt. Das modellierte 3D Gehirn wurde auf Grund der realen CT oder MRI Aufnahmen erstellt und es konnte von unterschiedlichen Seiten oder Winkeln beobachtet werden. Oder es konnten Quer- und Kreisschnitte gesehen werden, dank denen man bis zum Zentrum unserer Intelligenz gelang. Unseren Stand besuchte sogar Herr Peter Pellegrini, der Minister für Schulwesen, Wissenschaft, Forschung und Sport.

Die Hauptattraktion des diesjährigen Festivals war die deutsche Gesellschaft FESTO, dank der Sie von technischen Geschöpfen aus der Welt der Bionik bezaubert werden konnten. In Bratislavaer Alten Markthalle konnten Sie eine elegante, schwebende Qualle AirJelly, eine graziös fliegende Möwe SmartBird oder ein feines aber schnelles bionisches Wesen – Libelle BionicOpter anziehen. Diese Objekte imitieren getreu die Bewegungen der Tiere, die natürlich eingestellte Prinzipien in der Natur anwenden und die auch in der Welt der Wissenschaft und Technik weiter ausgenutzt werden können.

Wettbewerbe und Kulturprogramm während der „Nacht der Forscher“

Während der „Nacht der Forscher“ fanden unterschiedliche Wettbewerbe für Kinder und junge Leute statt, bei denen vor allem Kindergärten, Grundschulen oder Grundkunstschulen mitmachten. Es handelte sich um bildende, literarische, fotografische, schöpferische Multigenre- und Kenntniswettbewerbe. Für die Teilnehmer des Festivals waren auch Vorträge zu wissenschaftlich-technischen Fragen vorbereitet. Den Besucher stand außer den erwähnten Wettbewerben, Vorträgen und vielen Ständen auch ein reiches Kulturprogramm mit Musik, Tanz und Akrobatik zur Verfügung.

Wir danken den Veranstaltern für die fachkundige Vorbereitung und für das reiche Programm und auch den vielen Teilnehmern dieser großartigen Veranstaltung. Manchmal platzte die Alte Markthalle in Nähten, wodurch wir Slowaken bewiesen, dass wir das Interesse an der Wissenschaft und dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt nicht verlieren.

Facebook Twitter

Späť na zoznam noviniek